Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise

In eigener Sache

 

Liebe Gemeinde, bisher war ich in unseren Kirchgemeinden im Probedienst eingesetzt und mir war die Verwaltung der Kirchgemeinden übertragen. Der Probedienst war zeitlich befristet. Ich habe mich nach Ablauf des Probedienstes für die Pfarrstelle hier beworben. Die Landeskirche übernimmt mich jetzt in den Dienst auf Lebenszeit und überträgt mir noch einmal „richtig“ die Pfarrstelle in Langenhessen und Oberalbertsdorf. Im Gottesdienst am 12. Februar 14 Uhr in Langenhessen wird mich der stellvertretende Superintendent Manneschmidt noch einmal unter Anwesenheit der Kirchvorsteher in den Dienst einführen. Ich bin dankbar für die bisherige Zeit in Langenhessen und Oberalbertsdorf, für die guten Beziehungen, die gewachsen sind, und ich freue mich auf weitere Jahre in Ihrer Mitte.

Ihre Pfarrerin Claudia Knepper

 

Bibelwoche zum Matthäusevangelium

26.2. bis 5.3.

In der diesjärigen Bibelwoche lesen wir das Matthäusevangelium. In unserer Bibel beginnt mit ihm das Neue Testament. In der Geschichte der Christenheit ist es das bedeutenste, wirkmächtigste Evangelium. Deshalb wird es auch "Erstes Evangelium" genannt. Jesus begegnet uns hier vor allem als Lehrer. Im Matthäusevangelum finden wir fünf große Reden, die berühmteste ist die Bergpredigt. Das Matthäusevangelium hebt hervor, wie wichtig unser Tun ist. Gottes Zuspruch seiner Gnade und sein Anspruch an unseren Lebenswandel sind zwei Seiten derselben Medaille.

Sie sind herzlich eingeladen eine Woche lang gemeinsam an vier Abenden Einblick in dieses herausfordernde Evangelium zu nehmen.

 

Sonntag, 26.2., Eröffnung der Bibelwoche im Gottesdienst

8.30 Uhr Langenhessen und 10.00 Uhr Niederalbertsdorf

 

Montag, 27.2., 19.30 Uhr Langenhessen

Thema 1 "Unter einem guten Stern" Mt 2,1-12 mit Pfn. Perdita Suarez

 

Dienstag, 28.2., 19.30 Uhr in Oberalbertsdorf, Pfarsaal

Thema 3 "Das Ende des Wartens" Mt 11,2-15 mit Pfr. Joachim Escher

 

Mittwoch, 1.3., 19.30 Uhr in Langenhessen

Thema 2 "Überraschend glücklich" Mt 5,3-12 mit Pfn. Claudia Knepper

 

Donnerstag, 2.3., 19.30 Uhr in Niederalbertsdorf

Thema 6 "Der Liebe bedürftig" Mt 25,31-46 mit Pfr. Thomas v. Ochsenstein

 

Freitag, 3.3., 19.00 Uhr in Oberalbertsdorf, Pfarrsaal

Weltgebetstag, "Was ist den fair" mit Informationen und einem Gottesdienst aus dem Gastgeberland Philippinen; im Anschluss Verkostung von landestypischen kulinarischen Köstlichkeiten

 

Sonntag, 5.3., Abschluss der Bibelwoche im Gottesdienst

8.30 Uhr in Kleinbernsdorf und 10.00 Uhr in Langenhessen

 

Am Freitag, 3. März 2017, 19.00 Uhr in Oberalbertsdorf

Das Motto zum Weltgebetstag lädt 2017 zum Nachdenken über Gerechtigkeit ein. Am Beispiel der Philippinen steht die Frage im Mittelpunkt: „Was ist denn fair?“ Die meisten der rund 100 Millionen Einwohner des südostasiatischen Inselstaates profitieren nicht vom wirtschaftlichen Wachstum. Auf dem Land haben wenige Großgrundbesitzer das Sagen, während die vielen Kleinbauern kein eigenes Land besitzt. Auf der Suche nach Perspektiven zieht es viele Filipinas und Filipinos in die 17-Millionen-Metropolregion Manila. Rund 1,6 Millionen wandern Jahr für Jahr ins Ausland aus und arbeiten als Hausangestellte, Krankenpfleger oder Schiffspersonal. Ihre Überweisungen sichern den Familien das Überleben, doch viele der Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt.

 

Zum Weltgebetstag am 3. März laden wir herzlich ein, 19.00 Uhr in den Gemeindesaal in Oberalbertsdorf. Wir stellen die Situation der Menschen auf den Philippinen vor und feiern gemeinsam einen Gottesdienst nach einer von philippinischen Frauen gestalteten Liturgie. Im Anschluss gibt es wieder leckere Köstlichkeiten nach Rezepten von den Philippinen zu verkosten.

 

Beteiligung beim Gestalten, Lesen, Kochen

Wir freuen uns über Frauen und Männer, die ein Gericht oder ein Getränk beisteuern können. Bitte melden Sie sich bei Pfarrerin Knepper.

Monsieur Claude und seine Töchter

Kinoabend im Pfarsaal Langenhessen am 10. März, 20.00 Uhr

Claude und Marie, ein gutsituiertes Ehepaar, sind stolze Eltern von vier erwachsenen Töchtern. Zum Leidwesen des konservativen Vaters Claude heiraten drei seiner Töchter keine katholischen Franzosen. Seine Schwiegersöhne haben alle einen anderen kulturellen Hintergrund: David ist ein jüdischer Geschäftsmann, Rachid ist ein algerischstämmiger, muslimischer Rechtsanwalt und Chao Ling ist ein chinesischstämmiger Banker. Claudes letzte Hoffnung, doch noch einen standesgemäßen Schwiegersohn zu bekommen, ruht auf der jüngsten Tochter. Doch auch sie überrascht die Familie mit dem Mann ihrer Träume.

 

Die französische Komödie lockte 2014 mehr als 12 Millionen Franzosen in die Kinos und gehört damit zu den erfolgreichsten Filmen Frankreichs. Der Film nimmt auf amüsante und ehrliche Weise Vorurteile aufs Korn, die Menschen gegenseitig aufgrund ihrer Herkunft pflegen. Denn nicht nur der Vater hat Schwierigkeiten damit, dass seine Schwiegersöhne keine „richtigen“ Franzosen sind. Auch die Schwiegersöhne untereinander finden immer wieder Gründe, gegeneinander zu sticheln.

 

Herzliche Einladung zu einem gemütlichen Filmabend im Pfarrhaus. Wein und Knabbersachen sind wie immer willkommen.

 

Die Linzens zur Filmvorführung wurde über die Medienzentrale der sächsischen Landeskirche erworben.

 

"Ostern einmal anders"

Osterrüstzeit für Konfirmanden und Junge Gemeinde

Wir planen eine Rüstzeit für die Jungen Gemeinden und Konfirmanden aus Blankenhain, Trünzig, Langenhessen und Oberalbertsdorf.


„Ostern einmal anders“ erleben, soll unser Thema sein. Wer Lust und Zeit hat, kann mitkommen.


Wir starten am Gründonnerstag, 13.04.2017, und kommen Ostermontag, 17.04.2017, vormittags wieder zurück.


Die Rüstzeit findet in dem Geschwister-Scholl-Haus in Zwönitz/OT Homersdorf statt.
Die Kosten betragen ca. 99,00 EUR. Wer mitkommen möchte (Freunde können auch mitgebracht werden) meldet sich bitte bis 28.02.2017 bei Claudia Werler unter 03761/4796570.

Kinderrüstzeit in den Sommerferien

25. bis 29. Juni auf der Lutherhöhe Vielau

Wollt ihr mit euren Freunden gern in den Sommerferien etwas Spannendes erleben? Dann lade ich euch herzlich zur Kinderrüstzeit in der ersten Ferienwoche ein. Von So., d. 25.06. bis Do., d. 29.06.2017 machen wir das Rüst- und Freizeitheim Lutherhöhe Vielau  in 08141 Reinsdorf unsicher.
Wir wollen gemeinsam interessante Geschichten aus der Bibel entdecken, neue Lieder singen, lustige Spiele machen, die Umgebung erkunden und zusammen Spaß haben.

Wenn ihr mitkommen wollt oder noch weitere Informationen braucht, meldet euch bitte bis zum 30.04. bei mir per E-Mail: b.s.mueller@gmx.de, per Tel.: 037617633878.

Wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit euch!
Euer Bernhard und Team

Weitere Termine 2017

Langenhessen                             
Oberalbertsdorf
13.-17.2. Konfi-Rüstzeit mit dem Jugendpfarramt Zwickau in Altenstein/ Franken
27.2.-2.3. Bibelwoche
Freitag, 3. März Weltgebetstag in Oberalbertsdorf
5. März Einführung von Superintendent Pepel in Zwickau
  Sonntag, 2. April Vorstellung der Konfirmanden in NA
  Sonntag Palmarum, 9. April Konfirmation 14.00 Uhr in OA
13.-17.April Osterrüstzeit für Konfis und JG
16.-23. April Taizé-Rüstzeit ab 15 Jahren mit dem Jupfa Zwickau
Sonntag, 30. April Vorstellung der Konfirmanden  
Sonntag Jubilate, 7. Mai Konfirmation  
25.-29. Juni Kinderrüstzeit auf der Lutherhöhe Vielau
  Sontag, 6. August, gem. Gottesdienst zum Schulbeginn
Ende August: Kindersommerfest mit Übernachtung im Pfarrhof Langenhessen
  Sonntag, 17. September gemeinsames Gemeindefest mit dem Kindergarten zum Erntedank, ab 10.00 Uhr in NA

31. Oktober 500 Jahre Reformation

gemeinsamer Festgottesdienst in LH

 

In der Ephorie Zwickau werden zur Zeit Gespräche mit allen Gemeinden geführt im Blick auf eine große Strukturreform, die in unserer sächsischen Landeskirche ab 2018 geplant ist. Bei dieser Reform sollen Regionen gebildet werden mit jeweils mindestens 4000 Gemeindegliedern. Die Beratungen darüber laufen, mit welchen Gemeinden Langenhessen und Oberalbertsdorf eine Region bilden können. Dabei soll berücksichtigt werden, mit welchen Kirchgemeinden ohnehin schon Verbindungen und Kontakte bestehen. Wir werden Sie über diese Entwicklung auf den Laufenden halten. Die beiden Konzeptpapiere der Landeskirche dazu „Damit die Kirche im Dorf bleibt“ und "Kirche mit Hoffnung in Sachsen" können hier gelesen werden

 

http://www.evlks.de/doc/Damit_Kirche_im_Dorf_bleibt_Stand_09.09_FINAL.pdf

 

http://www.evlks.de/doc/Kirche_mit_Hoffnung_in_Sachsen.pdf

Kontakt:

Kirchschulstr. 5

08412 Werdau

 

Tel.: 03761 3719

Fax: 03761 887871

E-Mail: kg.langenhessen

(at)evlks.de