Aktuelle Informationen

Aufruf: Wer kann helfen, Einkäufe zu übernehmen?

Wer kann helfen, für ältere und kranke Menschen in dieser Zeit Einkäufe zu übernehmen?

Aktuell brauchen wir jemanden in Niederalbertsdorf.

Bitte bei Claudia Knepper melden: 03761 3719 (dienstlich mit AB) oder 03761 887771 (privat ohne AB).


Aktuelle sonntägliche Andachten

für jeden Sonntag finden Sie hier eine aktuelle Andacht.

Andacht für Sonntag Judika, 29. März 2020

 

Sie finden diese und weitere Andachten auch unter der Rubrik Gottesdienste.


Kirchliches Leben in Zeiten der Coronavirus-Pandemie

Auf den Internetseiten unserer Landeskirche gibt es etliche geistliche Angebote für diese Zeit: https://engagiert.evlks.de/mitteilungen/kirchliches-leben-in-zeiten-der-coronavirus-pandemie/

 

Sie finden dort unter anderem:

- ein tägliches Abendgebet mit dem Landesbischof

- eine Ansprache des Landesbischofs zur Situation

- sonntägliche Gottesdienste im Live-Stream aus verschiedenen Kirchen in Sachsen

- eine Linksammlung mit Angeboten verschiedener Gemeinden (Andachten, Kirchenmusik, Kindergottesdienste, Christenlehre online u.a.)

- ein Gebet für zuhause

- Andachten als PDF für zuhause


Coronavirus-Pandemie: Was bedeutet das in unserer Gemeinde?

Die Coronavirus–Pandemie führt Länder auf der ganzen Welt in einen Ausnahmezustand. Auch bei uns werden drastische Maßnahmen ergriffen. Das sogenannte Corona-Virus ist sehr ansteckend. Bei 80-90 Prozent der Infizierten verläuft die Erkrankung mild oder es treten gar keine Symptome auf. Ein kleiner Teil der Infizierten jedoch erkrankt schwer. Wir alle sollen in dieser Zeit auf Sozialkontakte verzichten, um die Ansteckungszahlen gering zu halten. Es geht hauptsächlich darum, dass unsere Krankenhäuser handlungsfähig bleiben und schwer erkrankte Patienten weiter gut behandelt werden können. Hoffen und beten wir, dass das gelingt. Und vor allem tun wir das unsere dazu: verzichten wir auf alle Kontakte, die in dieser Zeit nicht dringend nötig sind.


Am 17. März hat der Freistaat Sachsen ein Versammlungsverbot erlassen, das auch für Kirchen gilt. Es tritt am 19. März in Kraft und gilt bis 20. April.

 

Gottesdienste

  • Für die Zeit des Versammlungsverbotes finden keine Gottesdienste statt. Das heißt, auch Ostern wird es bei uns keine Gottesdienste geben.
  • Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, über Radio und Fernsehen an Gottesdiensten teilzunehmen.
  • Unsere sächsische Landeskirche wird im Internet Gottesdienste im Streamingdienst anbieten: www.evlks.de/aktuelles/gottesdienst-im-live-stream/
  • Unsere Kirchen werden zu den geplanten Gottesdienstzeiten an den geplanten Orten für eine Stunde und bei Bedarf auch länger für das persönliche Gebet geöffnet sein. Zu Beginn wird geläutet. Pfarrerin Knepper wird als Ansprechpartnerin vor Ort sein.
  • Es ist geplant, dass Sie hier unter der Rubrik Gottesdienste kleine Auslegungen für die persönliche Andacht jeden Sonntag finden werden.

Konfirmation

  • Leider müssen wir unsere diesjährige Konfirmation verschieben. Wahrscheinlich wird sie am 18. Oktober in Niederalbertsdorf mit Abendmahl stattfinden. Die Konfirmanden würden sich eine Woche zuvor am 11. Oktober in Oberalbertsdorf vorstellen.

 

Jubelkonfirmationen

  • Die geplanten Jubelkonfirmationen in Niederalbertsdorf und Langenhessen werden leider ausfallen müssen. Ob wir die Jubelkonfirmationen zu einem späteren Termin in diesem Jahr feiern können, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

 

Beisetzungen und Bestattungen

  • Für die Zeit des Versammlungsverbotes werden wir Beisetzungen und Bestattungen nur im engsten Familienkreis durchführen können. Größere Trauerfeiern werden wir nach Möglichkeit nachholen.

 

Offene Kirchen
Wir werden dort, wo das möglich ist, unsere Kirchen für Einzelbesucher zum persönlichen Gebet öffnen.

  • Es ist geplant, die Kirche in Oberalbertsdorf an mehreren Tagen für Einzelbesucher zum persönlichen Gebet zu öffnen. Angedacht ist Mi und Fr 16.00 – 18.00 Uhr und am So 10 – 12.00 Uhr. Aktuelle Zeiten werden vor Ort bekannt gegeben.
  • In Langenhessen wird die Kirche ebenfalls täglich geöffnet sein. Die Zeiten werden noch bekannt gegeben.
  • Bitte beachten Sie unbedingt das Versammlungsverbot, halten Sie Abstand voneinander (mindestens 2 Meter werden empfohlen) und achten Sie auf Hygiene

 

Erreichbarkeit

  • Das Büro ist zu den gewohnten Öffnungszeiten besetzt.
  • Pfarrerin Knepper ist in aller Regel vor Ort in Langenhessen zu erreichen. Gerne stehe ich für Gespräche, zur Zeit gerade auch telefonisch, zur Verfügung. Wenn Sie jemanden zum Reden brauchen, rufen Sie gerne an!

 

Besuche

  • Solange eine Ansteckungsgefahr besteht, wird Pfn. Knepper auf Geburtstagsbesuche verzichten. Sie bekommen von mir einen Anruf.

 

Kreise und Treffen

  • Sämtliche Kreise und Treffen entfallen für die Zeit des Versammlungsverbotes (Junge Gemeinde, Erwachsenenkreis, Frauenkreis, Seniorenkreis, Chor, Posaunen)

 

Christenlehre und Konfiramden

  • Christenlehre und Konfirmandenunterricht finden aller Voraussicht nach wieder statt, wenn die Schulen wieder öffnen.

 

Aktuelle Informationen unserer Landeskirche zum Corona-Virus

finden Sie hier: https://engagiert.evlks.de/mitteilungen/zum-umgang-mit-der-coronavirus-pandemie/

 

 


Vereinigung unserer Kirchgemeinden im großen Schwesternkirchverhältnis

Ab 1. Januar 2020 treten die geplanten großen Veränderungen in Kraft: Die ehemals selbständigen Kirchgemeinden Langenhessen und Niederalbertsdorf sind eine vereinigte Kirchgemeinde im großen Schwesternkirchverhältnis. Ebenfalls vereinigt haben sich Werdau und Königswalde sowie Beiersdorf und Ruppertsgrün. Zusammen mit Steinpleis, Langenbernsdorf und Trünzig bilden wir ein Schwesternkirchverhältnis.


Was ist neu in unserer Gemeinde:

 

  • der neue Name Ev.-Luth. Kirchgemeinde Langenhessen-Niederalbertsdorf
  • ein gemeinsamer Kirchenvorstand, der von den bisherigen Kirchvorstehern von Langenhessen und Niederalbertsdorf gebildet wird. (Neuwahl des KVs noch 2020)
  • ein gemeinsamer Haushalt
  • Bitte beachten sie die zum Teil neue Kontonummernzuordnung für Kirchgeld und Friedhofsunterhaltungsgebühr (siehe S. 15)
  • Geplant ist ab Januar, sonntags in der Regel immer nur noch einen Gottesdienst 10.00 Uhr zu feiern im Wechsel zwischen Langenhessen und den Albertsdorfer Kirchen.
  • Ab Januar wird Bernhard Müller wieder als Gemeindepädagoge für uns zuständig sein und Christenlehre und Junge Gemeinde übernehmen.
  • Die größte Kirchgemeinde im Schwesternkirchverhältnis ist Werdau. Sie ist sogenannte „anstellende Kirchgemeinde“. Ihr Pfarrer Andreas Richter ist Pfarramtsleiter aller Schwestern. In Werdau sind alle Gemeindepädagogen und Kirchenmusiker angestellt. Ebenso werden da alle Pfarrstellen zugeordnet. Die Pfarrer bekommen Seelsorge– und Verantwortungsbereiche übertragen.
  • Es gibt einen Verbundausschuss der Schwestern, dem alle KV-Vorsitzenden und ihre Stellvertreter angehören. Dieser entscheidet über den Einsatz der Mitarbeiter, koordiniert Gottesdienstpläne und die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren usw. Zudem votiert der Ausschuss zu allen Haushaltsplänen.

 


Zum Baugeschehen

Die Handwerker haben fleißig gearbeitet:

  • in Langenhessen wurde Mitte Oktober der Küchenumbau begonnen (Bild oben). Der Kellerzugang befindet sich jetzt unter einer Schachtabdeckung.  Fußboden, Decke, Elektrik, Heizung, Wasseranschlüsse, Fenster und Tür wurden erneuert (Bild unten). Maler, Fliesenleger und Küchenbauer waren da und jetzt ist unsere neue Küche fertig!
  • In Kleinbernsdorf wurde der Erdboden um die Kirche plan gemacht. Die Fenster sind zum Teil noch in Arbeit.
  • Die Niederalbertsdorfer Kirche hat im Altarraum wieder eine blaue Decke bekommen. Die Maler streichen zur Zeit die umgearbeiteten Bänke. Im nächsten Jahr werden noch Orgelprospekt, die rechte Loge und Altar restauriert. Ein herzlicher Dank an alle Helfer und Arbeiter auf den Baustellen!

Wir bitten darum, die umfangreichen Bauarbeiten mit Spenden zu unterstützen.


Wichtige Termine 2020