Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise

Sein und Haben

Kinoabend im Pfarsaal Langenhessen am Freitag, 21. April, 20.00 Uhr

Überall in Frankreich gibt es noch einige Schulen, die aus nur einer Klasse bestehen. Alle Kinder eines Dorfes, vom Kindergartenalter bis zum letzten Jahr der Grundschule, werden von einem Lehrer unterrichtet. Zwischen Isolation und Weltoffenheit teilen diese abgeschiedenen kleinen Gruppen den Alltag, im Guten wie im Schlechten. In einer von ihnen, irgendwo im Herzen der Auvergne, wurde dieser berührende Dokumentarfilm gedreht.

 

 

Herzliche Einladung zu einem gemütlichen Filmabend im Pfarrhaus. Wein und Knabbersachen sind wie immer willkommen.

 

Die Linzens zur Filmvorführung wurde über die Medienzentrale der sächsischen Landeskirche erworben.

 

Kinoabend am 19. Mai

Der Journalist Steve Lopez begegnet auf einer Straße dem obdachlosen Musiker Nathaniel Ayers. Dessen Spiel auf einem Cello berührt Steve. Bei seinen Recherchen findet er heraus, dass Ayers ein begabter Musiker ist, der an Schizophrenie erkrankt ist. Für Steve stellt sich die Frage, ob er nur über Ayers schreibt oder sich auf eine Freundschaft mit dem kranken Mann einlässt. Der Film erzählt eine wahre Begebenheit aus Los Angeles.

 

Herzliche Einladung zu einem berührenden und gemütlichen Filmabend im Pfarrhaus Langenhessen am Freitag, 19. Mai, 20 Uhr.

 

 

Wein und Knabbersachen sind wie immer willkommen.

 

Die Lizenz zur Aufführung wurde über die kirchliche Medienzentrale erworben.

 

Gebetsweg in Oberalbertsdorf

Der Brunnen e.V. in Oberalbertsdorf lädt zum dritten Mal zum Gebetsweg ein. Auf einer kleinen (2-3 Stunden) und einer großen Runde (4-6 Stunden) erwarten die Pilger viele liebevoll gestaltete Stationen, die zur Besinnung und zum Beten anregen.

 

Start ist im Brunnen e.V.. Dort bekommt man eine kleine Einführung, ein Begleitheft und, wenn man mag, ein Lunchpaket. Im individuellen Tempo führt dann ein gut ausgeschilderter Weg durch die Natur. Am besten geht es sich allein.

 

Der Gebetsweg wird vom 1. bis 14. Mai begehbar sein. Jeweils zur vollen Stunde: zwischen 9 und 18 Uhr kann man vom Brunnen aus beginnen (13 Uhr nur am Wochenende).

 

Kosten pro Person für Einführung, Begleitheft und Kaffeetrinken 10 Euro. Ein Lunchpaket kostet 5 Euro.

 

Der Brunnen bittet um eine Voranmeldung unter 036608 65910 oder info@brunnen-gemeinschaft.de

http://www.brunnen-gemeinschaft.de/termine/view.php?id=269

 

 

 

Diakonie Haus- und Straßensammlung

Für die Telefonseelsorge in Sachsen

Ich weiß einfach nicht mehr weiter…“. So oder so ähnlich beginnen oft Gespräche bei der Telefonseelsorge. Es rufen Menschen an, die keinen festen Boden mehr unter ihren Füßen spüren. Sie fühlen sich einsam, sind chronisch krank und suchen ein anonymes Gegenüber. Krisensituationen dulden keinen Aufschub und oft ist dann die Telefonseelsorge die einzige Möglichkeit, sofort mit jemandem zu  sprechen.
Die Telefonseelsorge kann Probleme nicht lösen. Aber sie kann helfen, dass Anrufende in Krisen Wege finden. Im Gespräch erfahren sie menschliche Nähe, Zuwendung und bekommen neue Impulse.
Zurzeit ermöglichen 380 qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Sachsen, dass die Telefonseelsorge rund um die Uhr besetzt ist. Fachlich und organisatorisch begleitet werden sie dabei von insgesamt 8 hauptamtlich Mitarbeitenden. Die Ehrenamtlichen nehmen in jedem Jahr in 40.000 Dienststunden ca. 90.000 Anrufe entgegen. Dabei kommt es zum Teil zu sehr langen und schwierigen Gesprächen.
Mit dem Erlös der Haus- und Straßensammlung in diesem Frühjahr unterstützt die Diakonie Sachsen ihre nötige und anspruchsvolle Aus- und Weiterbildung.
Die Arbeit der Telefonseelsorgestellen der Diakonie in Chemnitz, Dresden, Oberlausitz Westsachsen, Leipzig und Vogtland ist ein wichtiges  Angebot der Hilfe und Begleitung. Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende diese wichtige Arbeit - damit Menschen in Krisensituationen auch weiterhin rund um die Uhr eine Anlaufstelle haben!

Die Haus- und Straßensammlung in diesem Frühjahr findet vom 19. bis 28. Mai 2017 statt.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

In Wittenberg und Berlin - 24.-28. Mai 2017

Der Deutsche Evangelische Kirchentag wird über Himmelfahrt in Berlin und Wittenberg zu Gast sein.
Er steht unter der Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13). Gott sieht uns an. Und wir sind auch aufgefordert im Umgang mit Anderen genau hinzusehen. Ansehen bedeutet Ankerkennen und Wertschätzen. Wegsehen ist Missachtung und Ignoranz.
Podien, Vorträge und Workshops,  Konzerte, Theater und viel Kultur machen den Kirchentag – mit mehr als 2500 Einzelveranstaltungen – zu einem Festival zum Mitgestalten.
Seit letztem  September können sich Gruppen und Einzelpersonen auf kirchentag.de zur Teilnahme anmelden. Eine Dauerkarte kostet 98 Euro, ermäßigt 54 Euro, Karten für Familien mit Kindern bis 25 Jahre kosten 158 Euro. Für Grundsicherungsempfänger sowie ALG-II-Bezieher oder Asylbewerber gibt es eine Förderkarte für 26 Euro. In der Karte ist der Fahrausweis für Berlin und Potsdam enthalten.
Der Kirchentag ist Teil der Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum. Der Schlussgottesdienst des Kirchentages in Berlin – Wittenberg 2017 wird als großer Festgottesdienst des Reformationssommers in Lutherstadt Wittenberg gefeiert. Die Festgemeinde kommt aus allen Himmelsrichtungen zusammen, vor allem aus den sechs Kirchentagen auf dem Weg, die parallel zum Berliner Kirchentag in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben vom 25.-28. Mai 2017 stattfinden.
Unsere Bläser aus Langenhessen sind in Wittenberg mit dabei.

Kinderrüstzeit in den Sommerferien

25. bis 29. Juni auf der Lutherhöhe Vielau

Wollt ihr mit euren Freunden gern in den Sommerferien etwas Spannendes erleben? Dann lade ich euch herzlich zur Kinderrüstzeit in der ersten Ferienwoche ein. Von So., d. 25.06. bis Do., d. 29.06.2017 machen wir das Rüst- und Freizeitheim Lutherhöhe Vielau  in 08141 Reinsdorf unsicher.
Wir wollen gemeinsam interessante Geschichten aus der Bibel entdecken, neue Lieder singen, lustige Spiele machen, die Umgebung erkunden und zusammen Spaß haben.

Wenn ihr mitkommen wollt oder noch weitere Informationen braucht, meldet euch bitte bis zum 30.04. bei mir per E-Mail: b.s.mueller@gmx.de, per Tel.: 037617633878.

Wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit euch!
Euer Bernhard und Team

Gemeindeausflug zur Wartburg und nach Eisenach

  • Abfahrt: am Samstag, 26. August, 07.30 Uhr ab Langenhessen, Kirche
  • Stadtrundgang durch Eisenach: Auf den Spuren der Landgrafen des Mittelalters, der Heiligen Elisabeth, Luthers, Bachs, Goethes und anderer bedeutender Persönlichkeiten
  • Mittagessen in der Altstadt von Eisenach
  • Besuch der Wartburg, UNESCO Weltkulturerbe, im Thüringer Wald: Hinweis: Vom Parkplatz zur Burg geht es ca. 500 Meter weit den Berg hinauf. Für ältere und gehbehinderte Besucher gibt es für 2 Euro einen  Shuttleservice in kleinen Bussen.
  • Führung durch die Wartburg mit der Sonderausstellung  „Luther und die Deutschen“ zum 500-jährigen Reformationsjubiläum individuell mit Audioguide.
  • Kaffeetrinken individuell im Selbstbedienungsrestaurant „Wart-burgterasse“ (Vorbestellungen für Gruppen sind leider nicht möglich)
  • Ankunft zurück in Langenhessen ca. 21.00 Uhr
  • Kosten:  52 Euro (Eintritt + Audioguide, Führung, Mittagessen, Fahrt im Reisebus)
  • Verbindliche Anmeldung bis zum 30. Juli im Gemeindebüro

 

 

Weitere Termine 2017

Langenhessen                             
Oberalbertsdorf
  Sonntag, 2. April Vorstellung der Konfirmanden in NA
  Sonntag Palmarum, 9. April Konfirmation 14.00 Uhr in OA
13.-17.April Osterrüstzeit für Konfis und JG
16.-23. April Taizé-Rüstzeit ab 15 Jahren mit dem Jupfa Zwickau
Sonntag, 30. April Vorstellung der Konfirmanden  
Sonntag Jubilate, 7. Mai Konfirmation  
25.-29. Juni Kinderrüstzeit auf der Lutherhöhe Vielau
  Sontag, 6. August, gem. Gottesdienst zum Schulbeginn
Ende August: Kindersommerfest mit Übernachtung im Pfarrhof Langenhessen
  Sonntag, 17. September gemeinsames Gemeindefest mit dem Kindergarten zum Erntedank, ab 10.00 Uhr in NA

31. Oktober 500 Jahre Reformation

gemeinsamer Festgottesdienst in LH

 

Zur Strukturreform in unserer Landeskirche

DRESDEN - Das Landeskirchenamt hat in Abstimmung mit dem Landesbischof und dem Präsidenten der Landessynode entschieden, dass die für 1. Januar 2019 geplante Umsetzung weiterer Stellenkürzungen und Strukturmaßnahmen auf den 1. Januar 2020 verschoben werden. Damit reagierte das Landeskirchenamt auf die Beschlüsse und Debatten in der Frühjahrstagung der 27. Landessynode (31. März-3. April).
Mit der Verlängerung der Frist will das Landeskirchenamt allen Beteiligten mehr Raum für die von der Landessynode angeregte Diskussion geben. Zugleich empfiehlt das Landeskirchenamt den Kirchgemeinden und Kirchenbezirken an der vielerorts bereits begonnenen Bildung von regionalen Strukturen festzuhalten.
Die Strukturmaßnahmen in der Landeskirche waren in der Frühjahrstagung der Landessynode intensiv diskutiert worden. Beschlossen worden war u.a. ein einjähriger Entscheidungsfindungsprozess. In dessen Rahmen sollen neben dem Konzept der Kirchenleitung „Kirche mit Hoffnung in Sachsen“ weitere Modelle geprüft und die in den Eingaben der Kirchgemeinden angesprochenen Fragestellungen beraten werden. Dabei soll auch eine Information und Beteiligung der Kirchenbezirke und Kirchgemeinden erfolgen.

 

Region Werdau
In unserem Bereich sieht die bisherige Planung vor, dass in der ehemaligen Ephorie Werdau zwei Regionen gebildet werden. Eine Region soll Crimmitschau bilden mit Seelingstädt, Neukirchen und Frankenhausen sowie den jeweiligen Schwestern. Hier gibt es schon Gespräche.
Eine künftige Region Werdau soll nach bisherigem Planungsstand aus den Kirchgemeinden   Langenhessen, Oberalbertsdorf, Langenbernsdorf, Trünzig, Werdau, Königswalde, Steinpleis, Beiersdorf und Rupertsgrün gebildet werden.
Dabei ist noch offen, wie eine künftige Struktur aussehen kann. Schon ab 2020 wird sich aber die Stellenplanung nach den geplanten Regionen richten.

EVLKS/ Knepper

Die von der Kirchenleitung beschlossenen Papiere zur Strukturreform:Damit die "Kirche im Dorf bleibt"

http://www.evlks.de/doc/Damit_Kirche_im_Dorf_bleibt_Stand_09.09_FINAL.pdf

"KIrche mit Hoffnung in Sachsen"

http://www.evlks.de/doc/Kirche_mit_Hoffnung_in_Sachsen.pdf

 

Seite unserer Landeskirche zur Struktur- und Stellenplanung: http://www.evlks.de/landeskirche/zahlen_und_fakten/32629.html

 

Aktionsseite "Zurück auf Los - Strukturreform der Sächsischen Kirchenleitung stoppen - neu anfangen": https://www.openpetition.de/petition/online/zurueck-auf-los-strukturreform-der-saechsischen-kirchenleitung-stoppen-neu-anfangen

 

Aktionsseite: http://www.kirche-mit-hoffnung.de/ - hier sind einzelne Eingaben an de Synode zu finden

Kontakt:

Kirchschulstr. 5

08412 Werdau

 

Tel.: 03761 3719

Fax: 03761 887871

E-Mail: kg.langenhessen

(at)evlks.de